MTA-Fortbildung POCT - DIW-MTA

Fachbereich POCT / Patientennahe Sofortdiagnostik

Die Miniaturisierung der Analysegeräte hat einen neuen Trend in der Labordiagnostik entfacht, der als patientennahe Sofortdiagnostik (POCT) von zunehmender Bedeutung ist. Die Einführung von POCT-Systemen in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung ist eine hoch komplexe Angelegenheit von großer medizinischer, ökonomischer und organisationaler Tragweite. Durch das Absolvieren der Kompaktweiterbildung POCT-Koordination (Umfang 160 Stunden) und des staatlich anerkannten Managementlehrgangs POCT-Management (640 Stunden) sollen Sie als Teilnehmer*in ein Qualifikationsprofil im Querschnittsbereich der patientennahen Sofortdiagnostik entwickeln. Sie sollen in die Lage versetzt werden, Methoden des Projekt- und Prozessmanagements zur Analyse von Organisations-, Kooperations- und Teamstrukturen anzuwenden, Projekte und Projektgruppen verantwortlich zu steuern sowie medizinische, ökonomische und rechtliche Rahmenbedingungen für die POC-Diagnostik zu verstehen. Als Absolventin oder Absolvent können Sie die Methoden der Qualitätsentwicklung und –sicherung anwenden, analysieren und bewerten sowie vorhandene Tätigkeitsspielräume nutzen, erweitern und Konsequenzen für das eigene soziale Handeln ableiten.

MTA Weiterbildung POCT - Karriereweg am/mit dem DIW-MTA

Einzelseminare

Grundlegend besteht immer die Möglichkeit einzelne Seminare zu besuchen. Frischen Sie ihr Wissen auf oder besuchen Sie einzelne Module um sich diese zu einem späteren Zeitpunkt anrechnen zu lassen.

  zur Seminarsuche

POCT-Koordination

Medizinalfachperson für leitende Funktionen (staatlich anerkannt), POCT-Management