Alle News

Die Patientensicherheit muss durch die adäquate Versorgung mit Medizinisch- technischen Assistenten (MTA) sichergestellt werden.
Rund 98.000 Medizinisch-technischen Assistenten (kurz MTA), der vier Fachrichtungen Laboratoriumsmedizin, Radiologie, Funktionsdiagnostik und Veterinärmedizin, leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Gesundheitsversorgung, da sie die ärztliche Diagnostik und Therapie durch Blutanalysen, Erstellung von Schichtaufnahmen (CT, MRT etc.), Durchführung von Funktionstests, Lebensmittelanalysen etc., ermöglichen. Eine Reform des MTA-Gesetzes und der MTA-APrV ist dringend erforderlich!

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass am 15. und 18.11. und  aufgrund einer internen Fortbildung keine telefonische Sprechstunde stattfinden kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Für Kinder stellen Krankenhäuser und Arztpraxen in der Regel bedrohliche Orte. Daher ist es umso wichtiger die Anleitungen für Untersuchungen fachgereicht zu erlernen und auszuführen. Vor diesem Hintergrund kann beim DIW-MTA die Spezialisierung der Kinderradiologie absolviert werden.

Es ist wieder soweit: Wir freuen uns Ihnen das neue Jahresprogramm 2020 in Form der drei Broschüren (Biomedizinische Analytik, Radiologietechnologie und Management) zu präsentieren.

Anreise & Unterkunft

Wir arbeiten mit verschiedenen Partnern zusammen, um Ihnen für Ihre Reise zu den Seminarorten zusätzlichen Service anbieten zu können. Sie finden unter dem Menüpunkt Partner & Empfehlungen weitere Informationen...