Fachweiterbildung Gesundheitsbetriebswirtschaft

Anmeldung
jederzeit
möglich!

Die Weiterbildung umfasst insgesamt mind. 620 Lehrveranstaltungsstunden und dauert bis zu 3 Jahre.

Die Weiterbildung in Gesundheitsbetriebswirtschaft ist in vier Qualifikationsbereiche (QB) aufgegliedert:
 

A) Qualifikationsbereich 1:
Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Managements (Umfang: 230 Stunden)
- Kommunikation (60h)
- Mentoring - Anleitung und Schulung in der betrieblichen Praxis (40h)
- Mentoring - Anleitung und Schulung in der praktischen Ausbildung (40h)
- Führung, Organisation, Personal- und Organisationsentwicklung (60h)
- Auditing (30h)

B) Qualifikationsbereich 2:
Betriebswirtschaftliche Grundlagen des Managements (Umfang: 180 Stunden)
- Gesundheitsökonomie (40h)
- Leistungs- & Personalmanagement, Managementsystemkonzepte (80h)
- Qualitätsmanagement - Basis (40h)
- Projektmanagement (20h)

C) Qualifikationsbereich 3:
Rechtliche Grundlagen des Managements (Umfang: 100 Stunden)
- Recht - Grundlagen (20h)
- Regulatorische Angelegenheiten im Gesundheitswesen (40h)
- Recht - Vertiefung (40h)

D) Qualifikationsbereich 4:
Fachunterricht und berufsspezifische Organisationslehre (Umfang: mind. 110 Stunden)

In diesem Qualifikationsbereich 4 müssen Sie mindestens eine der drei möglichen Vertiefungsrichtungen wählen:
VR 1: Qualitätsmanagement
- Praxis wissenschaftlichen Arbeitens (40h)
- Grundlagen des Hygienemanagements (30h)
- Qualitätsmanagement - Vertiefung (40)

VR 2: POCT-Management
- Praxis wissenschaftlichen Arbeitens (40h)
- Grundlagen des Hygienemanagements (30h)
- POCT-Indikatoren (20h)
- POCT-Implementierung (20h)
- POCT-Intensivierung (20h)

VR 3: Arbeitsschutz- und Risikomanagement
- Praxis wissenschaftlichen Arbeitens (40h)
- Arbeitsschutz- & Risikomanagement - Grundlagen (30h)
- Arbeitsschutz- & Risikomanagement - Vertiefung (40h)

Die einzelnen Module werden teilweise mehrfach im Jahr angeboten. Die Veranstaltungstermine finden Sie im Jahresprogramm oder im Stud.IP DIW-MTA.