Das DIW-MTA ist neuer und anerkannter Träger zur Durchführung von Anpassungslehrgängen für ausländisch erworbene MTLA-Abschlüsse im Land NRW. Nach erfolgter Bewilligung durch die Bezirksregierung Düsseldorf Ende Oktober 2019 soll nun der modular aufgebaute Lehrgang Anfang 2020 in Köln starten. In den Fachgebieten Medizinische Mikrobiologie, Hämatologie/Hämostaseologie/Immunhämatologie, Klinische Chemie und Histologie/Zytologie belegen die Teilnehmenden nach etwaiger Vorgabe Ihres Feststellungsbescheides die erforderlichen Module. KollegInnen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss der dem MTLA-Beruf vergleichbar ist und die in Deutschland als Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistenten/in arbeiten wollen, sind angehalten, einen Antrag auf „Feststellung der Gleichwertigkeit nicht-akademischer Heilberufe“ bei der zuständigen Behörde (Landesprüfungsamt der Bezirksregierung in Düsseldorf für das Land NRW) zu stellen.

Das DIW-MTA startet zugleich einen Aufruf an Laboratorien/Kliniken im Raum NRW, sich als Praktikumsstelle für den praktischen Anteil  des Lehrgangs anzubieten, um gleich den Kontakt mit potentiellen neuen Fachkräften zu bahnen.
Mehr dazu finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin
Janine Romppel
anerkennung@diw-mta.de
030 338 440 64 oder
01733713597