Alle waren glücklich: Anpassungslehrgang für ausländisch erworbene MTLA-Abschlüsse im Juli in NRW gestartet

 

Das DIW-MTA ist neuer und anerkannter Träger zur Durchführung von Anpassungslehrgängen für ausländisch erworbene MTLA-Abschlüsse im Land NRW. Nach erfolgter Bewilligung durch die Bezirksregierung Düsseldorf bereits Ende Oktober 2019, konnte nun endlich das erste Modul des Anpassungslehrgangs aus dem Themenbereich der Klinischen Chemie starten. In kleiner Gruppe und mit genügend Abstand wurde der Lehrgang im MVZ Labor Dr. Quade & Kollegen GmbH in Köln durch die Geschäftsstellenleiterin des DIW-MTA, Janine Romppel (Foto erste Reihe, rechts), eröffnet. "Wir sind alle glücklich, dass nun endlich der erste Kurs im Rahmen des Anpassungslehrgangs starten konnte. Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Düsseldorf und dem IQ Netzwerk NRW haben die Interessierten, die Ihre MTLA-Ausbildung im Ausland erworben haben, die Möglichkeit durch eine Anpassungsmaßnahme Ihre berufliche Anerkennung zu erhalten. Das ist ein enorm wichtiger Schritt für das weitere Ankommen jedes Einzelnen und die berufliche Integration", kommentiert Janine Romppel den Lehrgangsstart. Doch das ist erst der Anfang. Natürlich kann es nicht bei sechs Teilnehmenden bleiben, was aufgrund der Räumlichkeiten und dem Einhalten der Sicherheits- und Hygienevorgaben nicht anders planbar war, denn es gibt viele weitere Anfragen. Das DIW-MTA ist bereits in der kreativen Lösungsfindung, so dass nicht nur für Menschen aus NRW eine berufliche Perspektive geschaffen wird, sondern auch den Anfragen aus den umgebenen Bundesländern (Hessen, Baden-Württemberg, Niedersachsen oder Saarland) ausreichend nachgegangen werden kann.

In einer Vorstellungsrunde stellten sich die sechs Teilnehmenden vor und berichteten von ihren beruflichen Erfahrungen aus den jeweiligen Herkunftsländern. Der Dozent des ersten Moduls, Michael Stratmann (Foto zweite Reihe, links), Leiter des Zentrums für Labordiagnostik
im Krankenhaus Linz am Rhein, eröffnete mit viel Einsatzbereitschaft und Freude an der Lehre den Themenblock der Klinischen Chemie. Der berufsbegleitend angelegte Anpassungslehrgang endete nach zwei erfolgreichen Lerntagen (11./12.07.2020) mit vielen glücklichen Gesichtern.

Mehr zum Anpassungslehrgang