Mentoring / Praxisanleitung

Gezielte praktische Anleitung ist eine wichtige Aufgabe von MTA-Berufskolleginnen und –kollegen, damit die ihnen anvertrauten Lernenden in ihrer praktischen Ausbildung in den Einrichtungen des Gesundheitswesens basierend auf ihrer theoretischen Ausbildung in der Schule die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln.

Mentorinnen/Mentoren verstehen sich als Lernbegleiter in der betrieblich-praktischen Ausbildungsphase der MTA-Ausbildung, reflektieren den Lernenden ihren Lernerfolg und sorgen für eine gute Ausbildungsqualität in der praktischen Ausbildung, die unverzichtbar ist, damit der Nachwuchs an Berufsangehörigen in die Lage versetzt wird, seine Aufgaben künftig kompetent als Kollege/-in auszuüben.  

Gleichzeitig sorgen MentorInnen aber auch für die zielgerichtete Organisation der Schulung sowie die Anleitung der KollegInnen, wenn neue Arbeitsaufgaben (z.B. neue Geräte, neue Abläufe) umzusetzen sind.

  

 

Qualifikationsziel und Zielgruppen

Die Mentoren/-innen & Praxisanleiter/-innen sind in der Lage, Lernende qualifiziert einzuschätzen, zu beurteilen sowie ihr Handeln zu reflektieren. Sie sichern den Lernerfolg, beteiligen sich als Fachpraxisvertreter gemeinsam mit den Lehrenden der Schulen an der staatlichen Abschlussprüfung und stehen mit der Schule regelmäßig im Kontakt. Mentoren/-innen & Praxisanleiter/-innen verfügen daher über eine berufspädagogische Zusatzqualifikation, d.h. sie entwickeln ein beruflich-pädagogisches Selbstverständnis als Mentoren/-innen & Praxisanleiter/-innen und können Anleitungs- bzw. Schulungssituationen angemessen gestalten sowie fach- und situationsgerecht durchführen und auswerten. Die Weiterbildung richtet sich daher insbesondere an MTLA, MTRA, MTAF oder VMTA, aber auch andere Gesundheitsberufe, die sich auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Mentoren/-innen & Praxisanleiter/-innen in Einrichtungen des Gesundheitswesens vorbereiten möchten oder Lehrbeauftragte, die ihre Expertise erweitern und Erfahrung reflektieren wollen.


Lebensbegleitendes Lernen und Karriereförderung

Dass ihnen die Fachweiterbildung neue Berufs- und Karrierechancen bietet, darüber sind sich die meisten Weiterbildungsteilnehmer/-innen und –absolventen/-innen einig. Die  Fachweiterbildung bietet Ihnen vielfältige professionelle Qualifizierungsmöglichkeiten und schafft auch neue Impulse. Egal, ob Sie Ihr Wissen punktuell auf den neuesten Stand bringen wollen oder den Weiterbildungsabschluss als Mentoren/-innen & Praxisanleiter/-innen anstreben – unser Modulkonzept passt sich optimal an Ihre Bedürfnisse an. Sämtliche unserer Angebote sind als berufsbegleitende Präsenzseminare konzipiert und zeichnen sich durch hohe Aktualität und Praxisnähe aus.


Struktur der Weiterbildung Mentoring/Praxisanleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Weiterbildung umfasst mindestens 200 Stunden bestehend aus den Modulen

  • Kommunikation (60 Std.) 
  • Recht (20 Std.) 
  • Mentoring – Anleitung und Schulung in der betrieblichen Praxis (40 Std.) 
  • Mentoring – Anleitung und Schulung in der praktischen Ausbildung (40 Std.)
  • sowie einen Wahlbereich von mindestens 40 Stunden aus sämtlichen Seminaren anderer Fachqualifikationen sowie anderen Seminaren der dvta Bildungsgesellschaft, welche mit Verwertung für den Bereich Mentoring angegeben sind. 

Die Weiterbildung endet mit einem Abschlusskolloquium.

 

Prüfungsmodalitäten

Am Ende der Weiterbildung findet das Abschlusskolloquium statt. Im Abschlusskolloquium muss der/die Prüfungskandidat/-in eine Performanzprüfung (Fallvignette bearbeiten), ein vorbereitetes Einsprechthema referieren sowie eine mündliche Prüfung zu theoretischen Inhalten des Mentorings absolvieren. Das Abschlusskolloquium dauert pro Prüfungskandidat/-in ca. 45 Minuten.

 

Abschluss

Das Abschlusszertifikat (nach bestandener Abschlussprüfung) berechtigt zur Führung der Weiterbildungsbezeichnung „Mentor/-in & Praxisanleiter/-in (DIW-MTA)“.

 

Teilnahmebedingungen

Zulassung, Seminar- und Prüfungsleistungen und Zertifizierung sind in
der Weiterbildungs- und Prüfungsordnung für den Weiterbildungslehrgang Mentoring (69,7 KB, pdf)
verbindlich geregelt.

 

Downloads

Modulübersicht Mentoring (pdf; 53 kB) 

Modulplan Mentoring 2016 (pdf, 223 kB)

Prüfungsordnung_Mentoring_01.09.16

Seminare/Module im laufenden Jahr